Wie reinige ich meine Photovoltaikanlage richtig?

Geschrieben von | 13. Mai 2014 | Dacharbeiten, Solar und Photovoltaik | Keine Kommentare
Wartung Photovoltaikanlage

Ist die Photovoltaikanlage auf dem Dach montiert, kann das Stromsparen losgehen. Unter idealen Voraussetzungen können Sie Kosten verringern, indem Sie die Sonnenenergie für sich nutzen. Die entstehende Energie kann ins Stromnetz eingespeist werden und macht Sie nicht nur unabhängig, sondern rentiert sich auch für Ihren Geldbeutel. Allerdings kann es passieren, dass die Solarmodule nicht optimal arbeiten: Im Laufe der Zeit setzen sich Pollen, Staub, Vogelkot und Moos ab. Eine verschmutzte Oberfläche mindert die Leistung Ihrer Anlage, da sie weniger Sonnenstrahlen absorbieren kann. Eine regelmäßige Reinigung ist deswegen unabdingbar.

Warum die PV Anlage gereinigt werden muss

Verschmutzungen auf der Photovoltaikanlage wirken wie Verschattungen: Sie vermindern die Wirksamkeit der Module und somit deren Ertrag. Ist die Solaranlage verdreckt, kann das bis zu 20 Prozent Leistungsverlust bedeuten. Das macht sich auf lange Sicht auch finanziell bemerkbar. Sie können die Effektivität Ihrer Photovoltaikmodule selbst überprüfen, indem Sie Ihre Ertragswerte in bestimmten Abständen miteinander vergleichen. Fallen die Werte, kann eine Verunreinigung dafür die Ursache sein.

Schmutz kann jedoch nicht nur zu Energieeinbußen führen, sondern erhebliche Schäden an der Anlage verursachen. Sie zu beheben ist mit hohen Kosten verbunden. Deswegen sind regelmäßige Wartungen sinnvoll. Ihre Photovoltaik-Experten von ASDACH bieten Ihnen einen umfassenden Wartungs- und Reparaturservice an, damit eine langfristige Leistungsfähigkeit Ihrer Module sichergestellt werden kann. Wir überprüfen dabei die Kollektoren, deren Haltungssysteme, die Dachdeckung, elektrische Verbindungen und den Wechselrichter auf Funktionseinschränkungen und Defekte.

Nicht jeder Schmutz kann von Regen beseitigt werden

Bei Photovoltaikanlagen, die mit einer Dachneigung ab 20 Grad montiert sind, setzt oft ein Selbstreinigungseffekt ein: Regen und Schnee spülen grobe Schmutzpartikel einfach weg. Doch besonders am Rahmen der Module lagern sich nach und nach Verunreinigungen ab, die nicht mehr von der Witterung abgetragen werden können. Bei geringerer Dachneigung setzt dieser Effekt schon eher ein. Sind die Solarmodule quer angebracht, ist auch die Rahmenfläche, an der sich Schmutz absetzen kann, größer.

Die Region, in der Sie wohnen, hat erheblichen Einfluss auf den Grad der Verschmutzung. Eine hohe Staubbelastung, zum Beispiel an viel befahrenen Straßen oder in der Nähe von landwirtschaftlichen Betrieben, wird auf den Modulen schnell sichtbar. Blütenstaub ist ebenfalls ein bedeutender Verschmutzungsfaktor. Meist werden die Pollen allerdings durch einen Regenschauer abgespült und beeinträchtigen die Modulleistung kaum. Ein hartnäckiges Übel ist Vogelkot. Selbst stärkere Witterung kann ihn oft nicht restlos entfernen. Seine ätzende Wirkung beschädigt die Oberfläche der Photovoltaikanlage und sollte deswegen komplett entfernt werden.

Die professionelle Reinigung lieber einen Fachmann erledigen lassen

Um die Energieeffizienz Ihrer Solaranlage zu erhalten, muss sie regelmäßig gereinigt werden. Sie finden viele nützliche Tipps im Internet, wie Sie die Reinigung selbst vornehmen können. Unsere Profis raten Ihnen jedoch von eigenmächtiger Handlung ab! Unprofessionelle Reinigungsmethoden richten meist nur mehr Schaden als Nutzen an.

Falsche Reinigungsmittel können die Oberflächeneigenschaften der Photovoltaikanlage zerstören: Verätzungen oder Kratzer mindern den Energieertrag, Wasser- oder Kalkflecken ebenso. Noch gefährlicher bei einer unerfahrenen Reinigung ist der Umstand, dass es sich um Dacharbeiten handelt. Eine fachmännische Absicherung ist unbedingt notwendig! Außerdem sind die Solarmodule durch Kabel miteinander verbunden, die Strom leiten. In Verbindung mit Wasser kann das schnell zu einem Kurzschluss führen, der bei einem Fall besonders schwere Folgen hat. Eine selbstständige Reinigung kann außerdem dafür sorgen, dass Ihr Garantieanspruch beim Hersteller erlischt. Deswegen ist es sinnvoll, einen Fachmann zu beauftragen.

Ihre Photovoltaikanlage kann nur unter optimalen Bedingungen maximale Energie liefern, dafür sind saubere Module grundlegend. Das professionelle Reinigen und die Wartung von Photovoltaikmodulen gehört zu unseren Spezialgebieten. Holen Sie sich ein unverbindliches Angebot bei unseren ASDACH-Experten ein – wir übernehmen die Reinigung Ihrer Photovoltaik Anlage.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht