Argumente für Solarenergie

Vor dem Hintergrund von Ressourcenknappheit, steigenden Energiepreisen, Umweltzerstörung und Klimaschädlichkeit ist Solarenergie in aller Munde. Ob Fernsehen, Rundfunk oder Presse – Solarenergie wird als tragende Säule der künftigen Energieversorgung gesehen. Doch welche Gründe sprechen genau für die Nutzung der Solarenergie? Und warum lohnt es sich ernsthaft über die Anschaffung einer eigenen Photovoltaik- oder solarthermischen Anlage nachzudenken? Wir von ASDACH geben gern Antworten auf diese Fragen.


Trotz der Anschaffungskosten, die für Photovoltaik- oder Solarthermie-Anlagen entstehen, senken Eigenheimbesitzer mit Nutzung von Solarenergie langfristige ihre Strom- und Energiekosten. Selbst produzierter Solarstrom zum Beispiel ist heute bereits günstiger als der konventionelle Strom vom Energieversorger. In Kombination mit Batteriespeichern können Sie durch eine Photovoltaik-Anlage auf Ihrem Dach bis zu 80 Prozent des eigenen Stromverbrauchs decken.

Dadurch, dass sich jeder auf seinem Hausdach eine Solaranlage errichten, oder sich an einer Inselanlage beteiligen kann, ist die Nutzung der Solarenergie unabhängig von Großkonzernen möglich. Darüber hinaus können Sie sich durch eine eigene Solaranlage von den stetig steigenden Energiekosten der Großkonzerne unabhängig machen.

Bei der Gewinnung von Wärme oder Strom aus der Solarenergie entsteht kein Kohlenstoffdioxid. So wird durch die Nutzung der Solarenergie nicht nur die Umweltzerstörung durch exzessiven Brennstoffabbau verhindert, sondern auch eine Klimabeeinträchtigung oder ein Klimaschaden, der bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe entstehen würde. Darüber hinaus ist Solarenergie, im Gegensatz zu beispielsweise der Atomenergie, ungefährlich und verhältnismäßig unkompliziert.

Solarenergie ist auf der ganzen Welt erhältlich. Darüber hinaus ist Solarstrom aus diesem Grund auch die einzige Energie, die dezentral erzeugt werden kann. Durch diese dezentrale Erzeugung entfallen lange Transportwege und Energieverluste, die beispielsweise in Entwicklungsländern nicht tragbar wären. Es werden Kosten und Energie zugleich gespart. Die Umweltzerstörung aufgrund des Abbaus räumlich begrenzter Brennstoffe entfällt außerdem.

Die Sonne ist als Energielieferant vorhanden und wird mindestens die nächsten vier Milliarden Jahre weiterhin vorhanden sein. Die Menge der Solarenergie, die täglich auf der Erde ankommt, ist 3.000mal höher als der eigentliche Tagesbedarf. Von Ressourcenknappheit kann bei der Solarenergie also nicht die Rede sein.

kostenfreies-angebot-dachdecker

Gerne unterbreiten wir
Ihnen ein kostenloses,
unverbindliches Angebot.